Berliner Blick



Die Shiatsu - Behandlung

©(Matthias Balzer / pixelio.de)

Im Shiatsu wird der den Energiefluß durch sanften Druck mit Fingern, Handflächen, Ellbogen und Knien angeregt. Ziel ist das ungehinderte Fließen der Energie.

Shiatsu bietet eine Unterstützung darin, die Möglichkeiten des energetischen Ausdruckes zu erweitern. Die Wirkungsweise von Shiatsu hängt davon ab, wie sehr eine Person bereit ist, sich auf die Behandlung und die Vielfalt des Ausdrucks- und Veränderungspotential ihrer Energie einzulassen.

Shiatsu kann auch die Behandlung körperlicher und seelischer Beschwerden begleiten. Es unterstützt die Stärken, erinnert an die Ganzheit und belebt den Organismus wieder an Stellen, die leer oder schwach sind.

Ein großes Potential von Shiatsu liegt in der Kombination mit Psychotherapie. Hier hilft die Körper-Arbeit, damit sich auf der Körper-Ebene die eingefahrenen Reaktionsmuster lösen können.

Shiatsu hilft ...

sich wieder als Einheit von Körper, Geist und Seele zu fühlen
körperliche und emotionale Spannungen loszulassen
die eigene Vitalität zu spüren und zu stärken
sich im Körper wohler zu fühlen
den Körper und seine Grenzen bewusst wahrzunehmen
die Aufrichtung und Haltung zu verbessern
die Verdauung und andere Umwandlungsprozesse anzuregen
das Immunsystem zu stärken
sich gehalten und geborgen zu fühlen
als Begleitung bei Schwangerschaft und Prozessen der Veränderung
die Selbst-Heilungskräfte zu aktivieren


aktualisiert am 03. 11. 2012