Berliner Blick



Bitte auf Bild klicken

Osteopathie

Autor: Siegbert Tempelhof
Empfohlen von führenden osteopathischen Verbänden (GU Ratgeber Gesundheit)

Kurzbeschreibung

Alle Organe, Knochen und Muskeln sind wie in einem Netzwerk eng miteinander verknüpft. Solange ihr Zusammenspiel untereinander funktioniert, ist der Mensch gesund. Sobald aber die kleinste Einschränkung oder Verspannung entsteht, ist der Körper in seiner natürlichen Beweglichkeit eingeschränkt und erkrankt. Die Harmonie im Körper wieder herzustellen ist Aufgabe des Osteopathen. Mit sanften Handgriffen erspürt er die Barriere im Körpergewebe und löst sie durch leichten Druck. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, und die Energie im Körper kann fließen. Diese ganzheitliche, manülle Therapie wurde vor ca. 130 Jahren in den USA entwickelt und ist heute dort fester Bestandteil der medizinischen Versorgung. Bei uns gilt die Osteopathie noch als Geheimtipp und wird von Ärzten, Heilpraktikern und Physiotherapeuten ausgeübt. Von Hexenschuss über Bandscheibenvorfall bis zu Migräne und Allergien - da nicht nur verkrampfte Muskeln und schmerzende Gelenke, sondern auch Organe beeinflusst werden, lassen sich alle Funktionsstörungen des Körpers mit Osteopathie behandeln. Erstmalig wird in einem Ratgeber ein Selbstbehandlungs-Programm angeboten, das es dem Patienten ermöglicht, kleinere Blockaden selbst zu erkennen und zu lösen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
 

Der Verlag über das Buch

Alle Organe, Knochen und Muskeln sind wie in einem Netzwerk eng miteinander verknüpft. Solange ihr Zusammenspiel untereinander funktioniert, ist der Mensch gesund. Sobald aber die kleinste Einschränkung oder Verspannung entsteht, ist der Körper in seiner natürlichen Beweglichkeit eingeschränkt und erkrankt. Die Harmonie im Körper wieder herzustellen ist Aufgabe des Osteopathen. Mit sanften Handgriffen erspürt er die Barriere im Körpergewebe und löst sie durch leichten Druck. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, und die Energie im Körper kann fließen. Diese ganzheitliche, manuelle Therapie wurde vor ca. 130 Jahren in den USA entwickelt und ist heute dort fester Bestandteil der medizinischen Versorgung. Bei uns gilt die Osteopathie noch als Geheimtipp und wird von Ärzten, Heilpraktikern und Physiotherapeuten ausgeübt. Von Hexenschuss über Bandscheibenvorfall bis zu Migräne und Allergien - da nicht nur verkrampfte Muskeln und schmerzende Gelenke, sondern auch Organe beeinflusst werden, lassen sich alle Funktionsstörungen des Körpers mit Osteopathie behandeln. Erstmalig wird in einem Ratgeber ein Selbstbehandlungs-Programm angeboten, das es dem Patienten ermöglicht, kleinere Blockaden selbst zu erkennen und zu lösen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

aktualisiert am 03. 11. 2012