Berliner Blick



Bitte auf Bild klicken

Koch dich glücklich mit Ayurveda

Autor: Volker Mehl

Gäste eines bayerischen Wirtshauses, die herzhaft in Pakoras beißen statt in Fleischpflanzerl, ein Kleinkind, dem plötzlich Gemüse schmeckt, ein Szene-DJ, der nach der Party mit köstlichen Drinks entgiftet, ein Top-Manager, der zwischen zwei Flügen ein ayurvedisches Sandwich genießt und eine Olympiasiegerin, die im Mannschaftsquartier gewürzten Frühstücksbrei kocht: Sie alle kamen in den Genuss der ayurvedischen Küche von Volker Mehl. Was er für sie zubereitete, können nun alle ausprobieren, denen die bisherigen Ayurveda-Kochbücher zu kompliziert und „irgendwie zu indisch“ waren.

 Altes Wissen in jungen Händen Volker Mehl ist ein innovativer Ayurvedakoch, der für eine zugängliche Neuinterpretation der indischen Ernährungsphilosophie steht - hin zu einer vegetarischen, sinnlich erlebten Gourmetküche, die von den ayurvedischen Grundprinzipien getragen ist, sich aber ohne weiteres mit dem modernen, westlichen Lebensstil vereinbaren lässt. Mehls Stil spiegelt seinen Weg, der den ehemaligen Versicherungskaufmann über die Küche des Sternekochs Harald Wohlfahrt und Guerilla-Kochaktionen in deutschen Großstädten in die besten Yoga- und Ayurvedacenter der Welt führte.

 In seinem ersten Kochbuch stellt Volker Mehl über 80 vegetarische und vegane Rezepte vor – für Frühstück, Sandwiches, Vorspeisen, Suppen, Salate, Hauptgerichte, Chutneys, Drinks und Desserts. Neben Gerichten, die von der indischen Küche und ihren Gewürzen inspiriert sind, wie Pakoras oder Curryreis, finden sich auch mediterrane Klassiker wie Pasta und Gnocchi oder deutsche, wie ein herbstlicher Kohl-Eintopf oder die berühmte Frankfurter Grüne Sauce. 

 Unterhaltsamer Exkurs In seiner Einführung in die Grundprinzipien der Ayurveda-Küche räumt Mehl mit den westlichen Mythen über Ayurveda auf. In einem Exkurs über das Glück verdeutlicht er den tiefer gehenden Sinn der Nahrung und ihrer Wechselwirkung mit unserer Psyche. Auf unterhaltsame Weise führt Mehl uns zu der Erkenntnis, dass wir weder an exotische Plätze der Welt reisen noch ausgefallene Zutaten ins Essen mischen müssen, um glücklich und gesund zu leben. Was wir brauchen, sind eine Portion Achtsamkeit und Grundkenntnisse in energetisch ausgewogener Ernährung – und die gelegentliche Portion Pommes mit Ketchup, wenn es sein muss. Über die Autoren Volker Mehl, 1976 geboren, ist ein junger, weltweit reisender Ayurveda-Koch aus Hessen. Seit über zehn Jahren beschäftigt er sich mit ganzheitlichen Heilmethoden, 2006 absolvierte er eine Ausbildung zum Gesundheitsberater. Nach einem Praktikum bei 3-Sternekoch Harald Wohlfahrt gründete er das Label „Koch dich glücklich“. Für Radio Lora in München moderierte er drei Jahre lang seine eigene Ayurveda live Kochshow. Heute leitet Volker Mehl Kochkurse und Workshops in ganz Deutschland, berät renommierte Hotel- und Gastronomiebetriebe im In- und Ausland und engagiert sich für soziale Projekte, wo Kinder lernen, wie man gesund kocht und isst.
Mehr Infos: www.koch-dich-gluecklich.de

 Christina Raftery, 1972, ehemals Chefredakteurin des deutschen Yoga Journal, arbeitet heute als freie Journalistin, Autorin und Übersetzerin. Sie lebt in München.

aktualisiert am 03. 11. 2012